Am 23. März 2019 eröffnete in Älgarås (Schweden) das erste „Haus der Schweden“ seine Pforten. So weihten Mitglieder des Vereins der „Freien Schweden“ („Det fria Sverige“), zu denen auch der Vorsitzende der Stiftung „Europa Terra Nostra“ Dan Eriksson gehört, das Haus ein.

Der Hauptsaal im „Haus der Schweden“

Wofür dieses Haus?

Der Verein der „Freien Schweden“ hat sich zur Aufgabe gemacht, ein Netzwerk zu schaffen, welches den ethnischen Schweden eine Alternative zum gescheiterten Multikulturalismus bieten soll. Dazu bedarf es natürlich an Infrastruktur, beispielsweise durch Immobilien. Daher sammelt der Verein Spenden, um solche Projekte verwirklichen zu können. Solch eine erste Immobilie ist nun das „Haus der Schweden“.

Das Haus soll ein Angelpunkt sein, in dem regelmäßige Konferenzen, Vorträge und Zusammenkünfte stattfinden sollen. Zudem befinden sich im Haus bereits ein Cafe und ein Laden für CDs, Bücher und Textilen. Weiterhin schwebt den „Freien Schweden“ die Errichtung eines Fitnessstudios, Spielplatzes und Studios vor, um eigene Videos- und Radioshows dort produzieren zu können.

Für Besucher und Interessenten steht das Haus fortan werktags von 12.00 -16:00 Uhr für jeden offen.

„Volles Haus“ bei der Eröffnung

Der Verein

Die „Freien Schweden“ verstehen sich als überparteilicher Verein, bei welchem jeder unabhängig von seiner Konfession Mitglied werden kann. Schwerpunkte des Vereins sind nationalistische und freiheitliche Bestrebungen. Es geht darum, die Schweden, schwedische Kultur und Werte zu unterstützen. Derzeit hat der Verein ca. 1.300 Mitglieder.

Das Logo des Vereins „Det fria Sverige“
Unterstützen Sie uns mit einer Spende!

Teilen Sie diesen Artikel!

Um auch weiterhin erfolgreich arbeiten zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung!

1. Abonnieren Sie unseren Rundbrief!

2. Unterstützen Sie uns mit ihrer Spende!

3. Bestellen Sie in unserem ETN-Shop!

4. Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken:

Facebook - Twitter - Instagram - YouTube