ETN präsentierte neue Buchveröffentlichung

Am 30. Juni 2017 stellte die Stiftung Europa Terra Nostra in Berlin ihre zweite Buchveröffentlichung vor. Der soeben erschienene Band „Zeiten des Wandels – Beiträge zur Reconquista“ enthält Aufsätze verschiedener Autoren, die nationale und europäische Alternativen zur herrschenden Politik aufzeigen und eine weltanschauliche Grundierung für die identitären Kräfte im 21. Jahrhundert bieten sollen.

Zu der Buchpräsentation konnte der ETN-Vorstandsvorsitzende Dan Eriksson auch den deutschen Europaabgeordneten und ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden Udo Voigt begrüßen, der zu den Autoren des Bandes gehört. Voigt richtete an die Teilnehmer ein Grußwort und stand anschließend für das Signieren des Werkes zur Verfügung.

Dan Eriksson stellte die einzelnen Beiträge des Buches vor. Zentraler Text des neuen Werkes ist der wiederveröffentlichte und neu übersetzte Aufsatz „Der politische Soldat“ von Derek Holland, einst führender Kopf der International Third Position, der nicht nur das theoretische Handwerkzeug für einen zeitgemäßen politischen Kampf liefert, sondern auch wichtige Hinweise zur praktischen Umsetzung liefert. Der fulminante Text des britischen Autors, der inzwischen in Irland lebt und dort in Projekten für überschuldete Familien engagiert ist, habe bis heute nichts an Aktualität eingebüßt, so Eriksson.

Buchveröffentlichung Zeiten des Wandels
Buchveröffentlichung Zeiten des Wandels
« 1 von 8 »

Der frühere britische Europaabgeordnete und Parteivorsitzende der British National Party (BNP), Nick Griffin, ist in „Zeiten des Wandels“ mit zwei Aufsätzen vertreten. Zum einen stellt der Vizevorsitzende der Europapartei Alliance for Peace and Freedom (APF) den Distributismus als wirtschaftspolitische Alternative zu liberalkapitalistischer Ausbeutung einerseits und sozialistischer Ausplünderung andererseits vor, zum anderen liefert er eine schonungslose Analyse der demographischen Lage in Europa und verdeutlicht, was zu erwarten und wie dem zu begegnen sei.

Der Italiener Roberto Fiore, ehemaliger Europaabgeordneter, Gründer der nationalistischen Partei Forza Nuova und Vorsitzender der europäischen Parteiformation Alliance for Peace and Freedom, mit der Europa Terra Nostra verbunden ist, macht in seinem Beitrag deutlich, wie identitäre Standpunkte in einigen Ländern Europas schon heute in die offizielle Regierungspolitik eingeflossen sind.

Udo Voigt entlarvt in seinem Beitrag die wahren Feinde Europas, die griechische Psychologin und Publizistin Irene Dimopoulou, Ehefrau des Parlamentsabgeordneten Chris Pappas (Goldene Morgenröte) und Mutter von drei Kindern, beschäftigt sich mit der von den herrschenden Kräften betriebenen Politik der Angst und beschreibt, wie oppositionelle Kräften diesen Strategien entgegenwirken können. Ein Vorwort des Vorsitzenden von Europa Terra Nostra, Dan Eriksson, und eine Einleitung von Stefan Jacobsson vom Vorstand der APF, runden die Grundlagenschrift ab.

Dan Eriksson wies darauf hin, dass es sich bei dem vorliegenden Buch nach dem metapolitischen Handbuch „Die Rückkehr der echten  Rechten“ von Daniel Friberg, das im vergangenen Jahr erschien, bereits um die zweite Publikation der noch jungen europäischen politischen Stiftung handle.

„Nun gilt es“, so Eriksson, „diese wichtige Grundlagenschrift, in der essenzielle Elemente unseres weltanschaulichen Wollens transportiert werden, einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen, um für unsere Ideen zu werben und Aktivisten Argumente an die Hand zu geben.“

Abschließend informierte der stellvertretende Stiftungsvorsitzende Jens Pühse über die bisherigen Aktivitäten von Europa Terra Nostra in den letzten anderthalb Jahren seit Gründung der Stiftung und gab einen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte 2017.

Das Buch „Zeiten des Wandels – Beiträge zur Reconquista“ können Sie ab sofort für 13,50 Euro hier bestellen: 

www.europa-terra-nostra.com/product/zeiten-des-wandels-beitrage-zur-reconquista

Comments

    No Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Fields marked * are mandatory.