Über uns

Europa Terra Nostra e.V. ist eine politische Stiftung auf europäischer Ebene. Sie wurde am 3. Juli 2015 in Berlin gegründet und steht der europäischen Partei „Alliance for Peace and Freedom“ nahe. Diese ist ein Zusammenschluss von nationalistischen Parteien aus Mitgliedsstaaten der EU und wird von Mitgliedern des Europäischen Parlaments sowie weiteren Abgeordneten auf nationaler und regionaler Ebene unterstützt.

 

In unserer Satzung bekennen wir uns zu den Grundsätzen der Europäischen Union: Freiheit, Demokratie, Achtung der Menschenrechte, Grundfreiheiten und Rechtsstaatlichkeit.

Kritik an der gegenwärtig bestehenden Europäischen Union mit ihren Demokratiedefiziten ist uns deshalb ein wichtiges Anliegen. Nationalismus und europäische Zusammenarbeit sind für uns kein Widerspruch. Im Gegenteil: Angesichts der vielfältigen Bedrohungen unseres Kontinents von innen und außen ist das gemeinsame Zusammenwirken in einem Europa der Vaterländer notwendiger als jemals zuvor.

"Wir wollen durch politische Bildung einen Beitrag zur Weiterentwicklung Europas nach demokratisch-freiheitlichen und sozialen Grundsätzen leisten. Unsere Bildungsarbeit steht dabei auf dem Boden von nationalen und demokratischen Grundanschauungen und der abendländischen Kultur. "

Was wir machen

Wir veranstalten in verschiedenen europäischen Ländern Seminare und Kongresse, geben Publikationen heraus und fördern Studien, die sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Europa befassen.

Durch unsere Seminare sollen die Teilnehmer Kompetenzen vermittelt bekommen, durch die sie sich selbstständig an der öffentlichen Debatte um die Gestaltung der Zukunft Europas beteiligen können. Wir wollen politisch interessierte Menschen bilden, die das Gemeinwesen aktiv mitgestalten. Unsere Angebote richten sich an ehrenamtlich Tätige, Neugierige, Nachwuchskräfte in politischen Organisationen, Politiker und Mitarbeiter von Institutionen und Verbänden.

Bei unseren Kongressen steht der Austausch verschiedener nationaler Sichtweisen auf Europa im Mittelpunkt. Wir wollen Menschen aus verschiedenen europäischen Ländern zusammenführen und so einen Beitrag zum Zusammenhalt der Europäer leisten, um gewalttätige Konflikte zwischen den Staaten künftig zu verhindern.

Mit unseren Publikationen leisten wir einen Beitrag zur Information der europäischen Öffentlichkeit über die politischen Prozesse in der Europäischen Union. Wir wollen damit zur Diskussion über die weitere politische Gestaltung unseres Kontinents anregen und auf Fehlentwicklungen aufmerksam machen.

Unser Programm

Wir stehen für ein Europa der souveränen Nationen, in dem die unabhängigen Staaten gemeinsam an einer Basis arbeiten, um die großen Herausforderungen unserer Zeit anzugehen und unsere gemeinsamen christlichen Werte und das europäische Kulturerbe zu ehren und zu fördern.

Wir wollen mithelfen, das Demokratiedefizit innerhalb der bestehenden Strukturen der EU zu beseitigen und dafür zu sorgen, dass eine möglichst große Zahl von Bürgerinnen und Bürger wieder eine Stimme hat, die derzeit vom demokratischen Prozess in der EU entfremdet sind. Wir stehen für eine Wiederbelebung der Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in Entscheidungsprozesse und für die Beseitigung der Korruption und des großen Einflusses von Geld und Medienunternehmen auf unsere politischen Institutionen.

Wir sind Anhänger des grundlegenden Menschenrechts auf ein friedliches Leben mit einem angemessenen Lebensstandard im eigenen Heimatland und stehen daher der Masseneinwanderung und dem „Multikulturalismus“ mit all seinen negativen Erscheinungsformen kritisch gegenüber.

Wir setzen uns nicht zuletzt für den Frieden in Europa ein und wollen dazu beitragen, dass bestehende historische Konflikte unter den Völkern Europas friedlich durch Verhandlungen und Kompromisse gelöst werden und nicht durch Einmischung von außen. Ein europäischer Bruderkrieg darf sich nicht wiederholen.

Beschlossen von der 2. Mitgliederversammlung am 16. September 2015 in Berlin

Unser Logo

Das Logo (Wort-Bild-Marke) von EUROPA TERRA NOSTRA ist eng mit dem Symbol des Phönix verbunden, einem mythischen Vogel aus der griechischen Antike, der am Ende seines Lebenszyklus verbrennt oder stirbt, um aus seiner Asche wieder neu zu erstehen. So soll auch Europa, das Abendland, in neuem Glanz auferstehen – da wo es schon verloren geglaubt scheint.

Gewünschte Assoziationen des in Flammen stehenden Vogels sind: mystisch, kraftvoll, ästhetisch, heroisch, weiblich und männlich.

Prüfbericht für 2016

Gemäß den Regeln des Europäischen Parlament veröffentlicht Europa Terra Nostra nachfolgende Dokumente hinsichtlich des Zuschusses für 2016.

  • Bilanz (eindeutige Angabe aller Sozialkassen und Rücklagen);
  • Gewinn- und Verlustrechnung (eindeutige Angabe des Zuschusses, eigener Ressourcen und aller anderen Arten von Einnahmen);
  • Zuschussformular (wie dem Europäischen Parlament vorgelegt; eindeutige Angabe des Betrags aller Sacheinlagen);
  • Spenderliste mit Ausweisung aller Spendenbeträge oberhalb 500,- Euro im Jahr

ETN Audit report Unqualified with emphasis of matter

Spenden 2016 über 500 Euro

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.